Ein kleiner universaler Helfer für viele Fotoaufgaben

Ich habe ein neues, kleines Spielzeug mit viel potential, welches nicht nur für die Fotografie geeignet ist. Dieses ist schon für kleines Geld zu haben. Es handelt sich dabei um den Mini-Computer „Raspberry Pi“.

Der Raspberry Pi ist ein kleiner aber doch leistungsfähiger Computer mit einer Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten. Man kann zum Beispiel schnell aus einem normalen Fernseher einen Smart TV machen oder nur zu einem Digitalen-Bilderrahmen aufrüsten. Nicht nur mit dem LAN-Anschluss sondern mit einem mini WLAN-USB-Stick kann man Videos Online schauen oder im Web surfen.

Der Raspberry Pi, ein kleiner Computer

Der Raspberry Pi, ein kleiner Computer

Auch für fotografische Zwecke kann man den Raspberry Pi super nutzen. Zum Beispiel kann man ihn als Intervallsteuerung programmieren und zwar genau so wie man es haben möchte und braucht oder eine Motorsteuerung für Zeitraffer-Aufnahmen damit sich die Kamera bewegt oder dreht. Eine solche Motorsteuerung kann man auch für eine Fokusreihe verwenden. Für die Highspeed Fotografie kann er die Steuerung des gesamten Aufbaues übernehmen. Ein Webcamsystem inklusive Steuerung übers Web ist auch ohne Probleme möglich. Eine Copystation, welche den Inhalt einer Speicherkarte auf eine andere Sichert wäre auch ein Anwendungsbeispiel.

Der Raspberry Pi von oben, größer ist er nicht.

Der Raspberry Pi von oben, größer ist er nicht.

Einen kleinen Haken gibt es allerdings bei der Sache: Da man die Kabel z.B. für die Motorsteuerung nicht direkt an den Raspberry Pi anschließen darf muss dafür eine kleine Schaltung zusammengebaut werden. Die Steuerungen müssen auch selber Programmiert werden, hierfür gibt es aber einfache und verständliche Tutorials.

Ich werde sicherlich das ein oder andere Projekt starten, viele Sachen ausprobieren und hier berichten.

Veröffentlicht in Raspberry Pi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*